Unser Lesefest

Am Donnerstag, dem 4. April, war es wieder soweit. Wie jedes Jahr, wollten wir die besten Rezitatoren und Leser aus den verschiedenen Klassenstufen ermitteln. Zuvor fanden in allen Klassen Ausscheide statt. Die Schüler stimmten für ihre besten ab. Alle Kinder hatten sich fleißig vorbereitet und der Jury fiel es oft sichtlich schwer, die Lesekönigin oder den Lesekönig zu bestimmen. Aus Klasse 1 entschieden Evelyn aus der Klasse 1c und Frieda aus der Klasse 1a den Wettkampf zur sich. Evelyn rezitierte das Gedicht „Herr Löffel und Frau Gabel“ ausdrucksstark. Frieda trug ein wunderschönes Frühlingsgedicht vor und begrüßte somit den Frühling. 

Bei den 2. Klassen konnte Hennig aus der gewinnen. Seine Geschichte „Wieder Freunde“ machte deutlich, dass Streitigkeiten oft ganz unnötig sind.

Beim Wettstreit der 3. Klassen wurde Marlene aus der 3b Lesekönigin. Sie bewies, dass sie einen kleinen, neuen Text nach kurzer Übungsphase, fließend und sinnentsprechend vortragen kann. Anschließend stellte sie ihr Buch „Der zauberhafte Wunschbuchladen“ interessant und ausdrucksstark vor.

Bei den 4. Klassen wurden zwei erste Plätze vergeben. Lesekönigin wurde Emilia aus der Klasse 4c. Sie stellte ihr Buch „Petronella Apfelmus“ (Teil 6) vor. Genauso stark war die Leistung von Pepe, ebenfalls Klasse 4c, der den 2. Teil von Harry Potter vorstellte. Beide mussten zuvor unter Beweis stellen, dass sie einen vorgelesenen Text, den Sinn entnehmen können. Bei allen, die zum Gelingen des Lesefestes beigetragen haben, möchten wir uns herzlich bedanken, den Organisatoren und der Jury!